Manche werden sagen, dass die slavonische Küche sehr reichhaltig ist, aber die Bewohner von Slavonien fügen hinzu, dass derjenige, der viel arbeitet und ein Sklave seines Landes ist, auch genauso gut essen muss. Dies ist ein geschlossener Kreis zwischen Mensch und Natur. Das Wasser benetzt die Wurzeln der Eichen von denen die Eicheln abfallen. So findet man auch in den Liedern der Slavonier den Ausdruck „die Alten eichelten die Schweine” und aus dem schwarzen Schwein, der geschützten Art des Haustieres entsteht „Kulen”. Das Entstehen von Kulen ist nicht nur eine Art Kunst, sondern auch Wissenschaft. Davon zeugt auch die Produktion von hochwärtigen Kulen. Neben Kulen bestehen auch Würstchen, „švargl”, Grieben. Der Geruch von all dem bereichert die Dorfhöfer in den Wintermonaten.

Preise